Hoeps Solo: 1994 - 2003

Pfeifer bricht aus. Roman. 134 Seiten. edition selene 1998 /TB-Ausgabe Fischer 2003

Generationen von Fernsehzuschauern erinnern sich bis heute an Walter Spahrbier. Jahrzehntelang war er der Glückspostbote zahlreicher legendärer Quizshows. Dass er es wurde ist reiner Zufall. In diesem Roman macht Postbote Pfeifer diese unglaubliche Karriere.

"Pfeifer bricht aus" ist ein tragikomischer Roman über die Macht der Film- und Fernsehmythen, die kleinbürgerlichen Träume im Deutschland der Jahre 1931 - 1979 und über eine zu späte Liebe.
In den Nebenrollen: Johannes Heesters, Peter Alexander, Marlene Dietrich, Hans Rosenthal, XY Zimmermann und natürlich die vier Trompeter der Max-Krepel-Big-Band.

 

Tomorrow never knows. Zwei Erzählungen über das Glück. edition selene 2003. 132 S.

(mit 2 Audio-CDs Hörspiel der Titelerzählung)

Sieben Tage umfasst die nach dem Beatles-Klassiker benannte tragikomische Titelgeschichte, in der ein zwangsinternierter Mörder dem Anstaltspsychiater seine Liebe zur Musik zu erklären versucht. Immer mehr verrät er über sein ebenso messianisches wie tödliches "Projekt der Projekte". Nebenbei erfährt man viel über das schwindende Taktgefühl heutiger Radioredakteure, das ordentliche Leben in den Vorstädten und allzu dicke, gefährlich lebende Nachbarsjungen.

Auch in der zweiten Erzählung "Systemsieg" geht es um das Glück durch Erkenntnis: Wir selbst sind das Übel. Nur eine Welt ohne Menschen kann eine glückliche Welt sein. Wie es dazu kommen kann, berichtet ein im Sterben liegender Dozent an einer Eliteakademie, der Zweifel hat, ob die Regierung noch der geltenden Lehre folgt, dass die Menschheit sich freiwillig und gewaltlos selbst abschafft.

 

 


Bacon-Notate: Gedichte. Mit Fotografien von Philip Lethen. edition selene 2001, 36 Seiten.

Die Gedichte des ersten Teils "Inner Circles" widmen sich - von gemälden Francis Bacons ausgehend - dem Thema des intimen Verrats. Die Fotografien reagieren hier unmittelbar auf die Lyrik, nutzen deren Bildräume, um einer eigenen Spur zu folgen. In der zweiten Abteilung "Out Sourcing" kehrt sich diese Reihenfolge um. Die in Madrid enstandenen Fotografien, die atmosphärisch auf Bacons Gemälde rekurrieren, bilden den Ausgangspunkt für die Gedichte, die nun Momente gesellschaftlichen Verrats erfassen.
Das wunderschön gestaltete Buch war zugleich Katalog für eine Ausstellung von Texten & Fotografien, die 2001 u. a. im Museum Kurhaus Kleve und im Literaturhaus Wien gezeigt wurde.

gib dem onkel die hand (, die schöne!). Gedichte u. Storys. Sassafras Verlag 1994.

Das Debüt. Vorlesefreundliche Asphaltpoesie und scharfgeschnittene Kurzgeschichten mit so schönen Titeln wie "Cevapcici", "jandln kuckn gehn" oder "Fifty Ways To Kill Your Schrankwand".

Selbst 25 Jahre später immer noch eines der liebsten Bücher des Verfassers.